Schnäppchen machen mit Limit-Orders

Bei einer limitierten Order legen Sie einen Mindestkurs fest. Nur zu diesem Kurs oder „besser“ darf die Order ausgeführt werden. Ist der an der Börse gerade zu erzielende Kurs höher (Kauflimit) bzw. niedriger (Verkauflimit) und damit ungünstiger als in der Limitorder festgelegt, wird keine Transaktion getätigt.

Ein Kauflimit (Limit buy) wird also nur ausgeführt, wenn der Kurs einen Kauf zum Limitkurs oder tiefer zulässt.

Beispiel einer Kauf-Limit oder Buy-Limit Order:

Aktueller Kurs: 1,3070 US-Dollar

Limit: 1,2850 US-Dollar

Limit-Orders

Erklärung: Oftmals kann es beim Trading vorkommen, dass Sie einen Wert billig erwerben wollen und eine Abstauber-Order in den Markt legen.

In diesem Beispiel liegt ein Kauf-Limit bei 1,2850 US-Dollar. Das bedeutet, dass Sie nur dann kaufen, wenn EURUSD unter 1,2850 US-Dollar fällt.

Ein limitierter Verkauf (Limit sell) wird umgedreht nur bei einem Kurs gleich oder höher dem Limitkurs getätigt.

Beispiel einer Verkauf-Limit oder Sell-Limit Order:

Aktueller Kurs: 1,3070 US-Dollar
Limit: 1,3510 US-Dollar

Limit-sell

Erklärung: Sofern Sie davon ausgehen, dass ein Wert zu teuer ist und diesen verkaufen möchten, wenn er noch ein Stückchen höher steigt, können Sie eine Verkauf-Limit Order aufgeben. Hier bedeutet dies, dass Sie nur dann verkaufen, wenn der Kurs über 1,3510 US-Dollar ansteigt.

Dies hat den Vorteil, dass Sie nur zum gewünschten Kurs bedient werden. Ein Kauf Limit liegt also immer unter oder am aktuellen Kurs, ein Verkauf Limit immer über oder am aktuellen Kurs.

E-Mail Alarm

Kostenloser E-Mail Alarm wenn es neue Beiträge zum Thema Gewinnen mit Limit-Orders gibt!


Datenschutzgarantie:
Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben!