Keine Angst vor Lieferungen: Der Forex Roll-Over

Der Handel mit Devisen erfolgt auf dem sogenannten Kassamarkt. Dieser zeichnet sich dadurch aus, dass man binnen zwei Tagen nach Kauf oder Verkauf liefern muss. Allerdings haben Händler kein Interesse daran wirklich jemals eine Währung einer anderen Partei zu liefern.

Beispielsweise müsste der Käufer von 100.000 Euro diese wirklich binnen zwei Tagen der anderen Partei zur Verfügung stellen. Da dies jedoch kein Händler will, muss die Position verlängert werden, so dass es nicht zu einer Lieferung kommt. Dieser Vorgang wird auch Roll-Over genannt.

Dieser Roll-Over wird von jedem Broker für seine Kunden übernommen und für diesen Service fallen keine Kosten an. Ab und an kann es jedoch zu minimalen Gebühren oder Gutschriften kommen, wenn das gehandelte Währungspaar deutliche Zinsunterschiede aufweist.

Damit ist gemeint, dass einem Währungspaar wie der Name schon sagt immer zwei Währungen zu Grunde liegen. Wenn zwischen diesen beiden Währungen ein hoher Zinsabstand liegt, kann es zu Gutschriften oder kleinen Abzügen kommen.

E-Mail Alarm

Kostenloser E-Mail Alarm wenn es neue Beiträge zum Thema Roll-Over gibt!


Datenschutzgarantie:
Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben!